Stärke durch sanfte Bewegung
xpulsetomove

Yi Jin Jing- Shaolin Qigong


Jahrtausendealtes Wissen der Shaolin Mönche wurde in den regenerativen Bewegungsformen des Qigong bewahrt. Die harmonischen Bewegungsabläufe und meditativen Auszeiten

bieten einen Ruhepol und eine Quelle innerer Kraft in Zeiten äußerer Veränderungen. Das Leben nimmt oft unerwartete Wendungen.

Stress, Kummer und Sorgen können körperliche Beschwerden und geistige Unruhe zur Folge haben. Gerade in herausfordernden

Zeiten bringt es viel, sich auf seine innere Mitte und auf die

eigenen Ressourcen zu besinnen. Qigong ist eine Form stiller Bewegungsmeditation, die den Vorteil bietet, auch körperliche Verspannungen lösen zu können und dabei innerlich zur Ruhe zu kommen. Bei regelmäßiger Anwendung helfen die Abläufe auch vorbeugend.


Vor kurzem hatte ich das Glück Engelbert Brückl kennen zu lernen, als er bei mir ein Probetraining buchte. Im Gespräch stellte sich heraus, dass er seit sehr langer Zeit Qigong praktiziert und auch Lehrer ist. Bis jetzt hatte ich mich nur wenig in diese Richtung bewegt und war immer sehr leistungsorientierten Trainingsformen nachgegangen. Er stellte meine ganze bisherige Herangehensweise fundamental auf den Kopf und zeigte mir neue Wege des Bewegens und Denkens. In Zukunft habe ich vor tiefer in die Welt der „sanften Bewegungsabläufe“ einzutauchen. Um mehr über diesen interessanten Mann zu erfahren, habe ich mich mit ihm im Park getroffen und ein Gespräch geführt.




Wer bist du und was machst du?


Mein Name ist Engelbert Brückl, ich bin 39 Jahre alt und wohne in Wolkersdorf. Ich praktiziere Qigong seit 2009 und bin über einen Bekannten darauf gestoßen. Er unterrichtete damals in Pillichsdorf und hatte ein Informationsblatt in einer Arztpraxis aufgelegt. Ich war schon lange auf der Suche nach etwas, dass Geist und Körper in Einklang bringt – beides optimiert. Ich habe mich 2009 von Meister Shi Yan Liang zum Qigong Lehrer ausbilden lassen. Die Ausbildung dauerte 1 Jahr und fand in Ainring, Deutschland statt.


Wie oft machst du selbst Qigong?


Früher habe ich täglich bis zu 4 Stunden trainiert. Momentan sind es 2 Stunden an fünf Tagen in der Woche.



Unterrichtest du Qigong? Wenn ja wo und wie?


Ich unterrichte Privatschüler und Gruppen, vorzugsweise im Freien. Draußen fällt es leichter die Natur bzw. das Qi wahrzunehmen. Bei Schlechtwetter habe ich auch die Möglichkeit indoor zu unterrichten.

Einzelunterricht kostet bei mir 50€ pro Stunde

Gruppenunterricht liegt bei 14€ pro Stunde. (10er Block 140,00€)


Was bedeutet Qigong und wie würdest du es einem Laien erklären?

Qigong bedeutet die Arbeit mit der Lebensenergie – sehr vereinfacht ausgedrückt. Qi ist im Chinesischen „Lebensenergie“ - „Gong“ bedeutet Arbeit. Für mich bedeutet es, sich als Teil der Natur zu erkennen und die natürliche Verbindung zu dieser wieder bewusst wahrzunehmen.



Für wen ist Qigong geeignet?

Diese Methode ist für Menschen jeden Alters geeignet und es sind auch keine Grundkenntnisse erforderlich. Ich habe sowohl Volksschüler als auch Pensionisten unterrichtet – alle profitierten davon umfassend.

Es ist wichtig Spaß an der Bewegung zu haben.


Was bedeutet Qigong für dich?

Es bedeutet für mich, dass ich durch regelmäßiges Üben ein körperliches und geistiges Wohlbefinden eigenständig herstellen und bewahren kann. Qigong ist für mich zu einer Lebenseinstellung geworden.


Findet man dich auch im Internet?

Ja, ich habe auf Youtube einen Kanal mit dem Namen „Stiller Lehrer“.



Glaubst du kann Qigong auch leistungsorientierten Wettkämpfern und Sportlern, die bei X – Pulse trainieren, helfen?

Ja, das von mir unterrichtete Shaolin Qigong wird von den Shaolin Mönchen schon seit über 1500 Jahren zur geistigen und körperlichenLeistungssteigerung verwendet.

Ich habe dein Training als schnell, stark und hart kennengelernt- alles Yang Qualitäten. Mein Training fördert das Yin- genau das Gegenteil. Beide Methoden ergeben ein Ganzes, sie ergänzen sich gegenseitig.



Warum glaubst du kann die westliche Gesellschaft so wenig mit dem Begriff der „Lebensenergie“ und Qigong anfangen? In anderen Ländern ist es normal täglich diese Praxis zu üben?

Diese Begriffe sind für uns noch relativ neu aber das Bewusstsein und Interesse nimmt stetig zu. In China gehört die Qigongpraxis zur täglichen Gesundheitsvorsorge und ist ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Nach dem Motto: „Der Weise gräbt den Brunnen bevor er durstig ist.“


Welche Rolle spielt die Ernährung in der Praxis des Qigong? Wie ernährst du dich?

Generell richtet sich die Ernährung nach den 5 Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser. Ich denke, ich ernähre mich gesund.



Welche Wirkungen kann ich mir von diesem alten Wissen der Shaolin Mönche erwarten?

Das kommt ganz darauf an, was du bereit bist zu opfern.


Vielen Dank für dieses interessante Gespräch Engelbert!


Wer Interesse an seinem Tun hat, kann sich an folgende Adressen wenden: shaolinflow@gmail.com